HEIMATBROT Set Tüte


HEIMATBROT Set Tüte

Dieses Brot wird frisch für Sie gebacken

24,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Wenn der Natursauerteig für unser HEIMATBROT nach 20 Stunden Reifezeit sein vollstes Aroma entwickelt hat, bereiten wir daraus den Brotteig mit Getreide aus unserer Heimatregion, Fichtelgebirgsquellwasser und einer Rauchbierreduktion. Das Einkochen des Bamberger Rauchbiers verflüchtigt den Alkohol und hinterlässt ein aromatisches, feinmalziges Raucharoma. Mit einem Löffel Fichtenspitzensirup, Honig von heimischen Wäldern sowie einer Prise feingemahlenem Koriander und Kümmel runden wir das Aroma mit einer ganz leichten grünen Note ab. Der handgeschöpe Brotlaib wird mit einer Bierkruste bestrichen und wartet nach einer weiteren Reifezeit auf seine Veredlung. Frisch gestochene oberfränkische Karto eln werden geraspelt, mit einem Hauch Majoran abgeschmeckt und umhüllen unser HEIMATBROT mit einer aromatischen Kartoffelkruste. Kostbare Mehrsalzkristalle geben unserem oberfränkischen Geschmackserlebnis den letzten geschmacklichen und optischen Kick, bevor es im Stein- backofen knusprig-rösch gebacken wird. Probieren Sie das HEIMATBROT unbedingt in Kombination mit seinen „Freindla“, die wir gemeinsam mit dem Team von Alexander Herrmann entwickelt haben, einer Zwiebel-Speckolade, eingelegtem Spitzwirsing und den „Bröckala“ vom Strohschwein. Zaubern Sie ein Konzentrat oberfränkischer Genusskultur auf Ihren Brotzeitteller und tragen Sie so zum Erhalt schützenswerter Rohstoffe aus unserer Heimat bei.

Mehr Infos zum Projekt finden Sie unter: www.mein-heimatbrot.de

DAS BROT

Haltbarkeit 
mind. 5-6 Tage bei artgerechter Lagerung

Gewicht
750 g 

Zutaten

  • Roggenmehl Type 997 von Heinrich Wiesneth aus Pommersfelden
  • Quellwasser aus dem Fichtelgebirge
  • Weizenmehl Type 1050 von Günther Wurziger aus der Rangenmühle, Selbitz
  • 20 Stunden gereifter Natursauerteig aus eigener Zucht 
  • Hefe aus Schwarzenbach a. d. Saale
  • Naturbelassenes Meersalz
  • Gewürze (Majoran Kümmel und Koriander)
  • Rauchbier (Brauwasser, Gestenmalz, Hopfen)
  • Schwarz Blaue Frankenwälder Kartoffel
  • Fichtenspiezensirup (Fichtentriebe+Zucker)


Allergene: Glutenhaltige Getreide

Dieses Brot wird in einem Betrieb hergestellt, in dem Rohstoffe wie Weizen, Sesam und Nüsse verarbeitet werden. Bei der Herstellung achten wir peinlichst auf die Reinheit, dennoch könnten Spuren dieser Rohstoffe enthalten sei.

Nährwertangaben pro 100g: * 
o    Brennwert: 773,32 KJ / 184 Kcal
o    Fett: 0,64g, ges. Fettsäure: 0,0,09g
o    Kohlenhydrate: 36,88g davon Zucker 0,93g
o    Eiweiß: 7,50 g
o    Ballaststoffe: 4,75g, BE: 3,07

*Alle angegebenen Nährwerte sind berechnet und unterliegen den natürlichen Schwankungen.  

Wie lagert man Brot optimal? 
Je nach Sorte empfehlen sich unterschiedliche Lagerungsarten. Einige unserer Kollegen bieten inzwischen beschichtete Papiertüten an. Darin bleibt das Brot zwar länger frisch, dafür geht die Kruste verloren. Normales Papier hat wiederum den Nachteil, dass das Brot schnell austrocknet. Abzuraten ist von Holzbrotboxen: Die bringen gar nichts, außer, dass das Brot aufgeräumt ist. Am besten eignet sich ein Tontopf, weil dieser überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und sie wieder abgibt, wenn das Brot zu trocken wird. Allerdings sollte man ihn hin und wieder mit Essig ausreiben, um Schimmel vorzubeugen. Außerdem bieten viele Bäcker inzwischen so kleine Größen an, dass das Brot schnell verzehrt ist und sich die Frage nach der Lagerung erübrigt.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Heimatbrot, Brotverliebt